Sticken im Fadenkreuz

Aufgestockt: Nimue

Beim Text der Überschrift klappt es (noch) nicht, aber ansonsten habe ich endlich das Pünktchen-E für die richtige Schreibweise des Namens gefunden: Nimuë.
Zugegeben, ich habe eine Schwäche für die Motive von Annaïck (!!!) Chauvel. Diese unverwechselbare Mischung aus bretonischer Sagenwelt, Mittelalterbegeisterung und phantastischen Charakteren ist einfach unwiderstehlich. Wer einmal etwas von Nimuë in Arbeit hatte, wird schnell nach weiteren Motiven Ausschau halten.

Die zuletzt recht großen Lücken im Angebot konnte ich jetzt wieder füllen, alle Stickpackungen sind sofort lieferbar. Gelegentlich höre ich Kundinnen einen tiefen Seufzer ausstoßen, wenn der Blick auf den Preis der Packung fällt. Dennoch möchte ich die Komplettpackungen nicht missen, denn häufig wird für den speziellen letzten Pfiff Zubehör benötigt, dass nur schwer zu beschaffen wäre (und dann ja auch nicht in genauer Stückzahl umsonst vom Himmel fiele).

Wo derartiges Zubehör nicht gebraucht wird, sind die „nackten“ Stickvorlagen allerdings eine gute Alternative. Deshalb habe ich zwei ältere und zwei neue Motive als Stickvorlagen aufgenommen.

Neu im FADENKREUZ sind Der Spiegel im Pfifferling und Der besoffene Hut:

Als Stickvorlagen: „Le Miroir aux Girolles“ und „Le Chapeau Ivre“

Ganz neu sind die beiden Katzenbilder – die verliebten Katzen im Mondschein über den Dächern von Paris und das Schmetterlings-Kätzchen:

Zwei neue Stickvorlagen mit Katzenmotiven von Nimue

Aus der neuen Serie mit Katzenmotiven: „Les Chamoureux“ und „Les Chats Enchantés“

Nähere Informationen zu den Stickvorlagen von Nimuë findet Ihr hier im FADENKREUZ, wer sich für die Komplettpackungen interessiert, wird an dieser Stelle fündig.

 

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.