Sticken im Fadenkreuz

Endlich: Farmhouse Christmas

Im Dezember hatte ich Euch schon informiert, dass es von Little House Needleworks wieder eine neue Serie von Stickvorlagen geben werde: „Farmhouse Christmas“ in neun Teilen. Der Start hatte sich wohl um einige Tage verzögert, denn erst Anfang Februar waren die Vorlagen in den USA bestellbar. Am Freitag nun traf das Päckchen mit den neuen Artikeln ein, und ich habe mich sofort daran begeben, die Neuheiten im FADENKREUZ einzustellen. Einige von Euch haben prompt zugeschlagen – Diane Williams scheint mit diesem Entwurf einen Nerv getroffen zu haben!

DIE GARNE

Leider gibt es einen Wermutstropfen: Genau die Garne, die für Farmhouse Christmas gebraucht werden, sind nicht geliefert worden. Gerade „Bamboo“, das weiße Garn von Classic Colorworks, hatte ich jetzt zum dritten Mal bestellt und zum dritten Mal hintereinander nicht erhalten. Lapidarer Hinweis auf dem Packzettel (nicht etwa auf der Auftragsbestätigung!): „out of stock“, nicht vorrätig. Ehrlich gesagt, ich bin stinksauer! Tatsächlich beschleicht mich allmählich der Verdacht, dass jenseits des großen Teichs einige Leute die Parole „America first“ in den falschen Hals bekommen haben. Aber ich will Euch hier nicht mit meinem Ärger behelligen. Von den übrigen Garnen ist momentan noch ein bescheidener Vorrat vorhanden.

Wer nicht warten will, bis irgendwann das gesamte Material wieder verfügbar ist, kann Bamboo problemlos durch DMC blanc ersetzen. Ich hätte es ohnehin getan, weil Bamboo ganz leicht rosastichig ist, was mir für winterliches Weiß nicht gut gefällt. Auch für die übrigen Farben sind alternative DMC-Farben angegeben, die den handgefärbten sehr nahe kommen. Bei den Artikelinfos habe ich die Tabelle von der Little House Needleworks-Homepage eingefügt, die den Garnverbrauch in Abhängigkeit vom Stoff angibt. Wenn Ihr Euch daran orientiert, aber lieber mit DMC sticken wollt, beachtet bitte, dass CC-Garn nur ca. 4,5 m pro Strang lang ist. 6 bzw. 5  Stränge Classic Colorworks lassen sich also durch 4 Stränge DMC (mit 8 m Lauflänge) ersetzen.

DER STOFF

Ausnahmsweise biete ich für diese Serie passend zugeschnittenen Stoff an. Die Größe 55 x 55 cm reicht sowohl für 12- als auch für 13-fädiges Leinen, wenn alle neun Teile als großes Gesamtbild gestickt werden. Wer die Farmhouses einzeln stickt, kann jeden beliebigen Stoff wählen (die kleinen Stoffabschnitte von 25 x 35 sind ideal für solche Motive). Empfehlenswert ist auch hier ein eher dunkles Leinen, damit das Weiß gut zur Geltung kommt.

EIN ANGEBOT

Etwas informell habe ich mit einigen Kunden eine Art „Gesamtpaket“ vereinbart, und dieses Angebot möchte ich Euch auch machen: Das Material in der gewünschten Kombination von Stoff und Garnen plus die erste Stickvorlage kommen als erste Lieferung. Dann folgen jeweils, sobald verfügbar, viermal zwei weitere Vorlagen. Die erste Rechnung umfaßt die erste und die beiden nächsten Lieferungen, die zweite Rechnung wird für die letzten beiden Lieferungen sein. Euer Vorteil dabei: Ihr müßt nicht extra bestellen und zahlt nur die Hälfte der Versandkosten, insgesamt 7 €. Bei Interesse schreibt einfach eine Mail an info@fadenkreuz-shop.de und teilt mir Eure Stoff- und Garnwünsche mit. Allerdings weise ich vorsichtshalber noch einmal darauf hin, dass ich völlig abhängig bin von der Lieferfähigkeit (oder Lieferbereitschaft) meines Händlers in den USA. Wenn dort die Vorlagen vorübergehend ausverkauft sind, erlebe ich die böse Überraschung erst bei der Ankunft des Pakets – und dann dauert es leider eine Weile, bis die nächste Order rausgeht.

Alles klar? Schriftlich sieht das Ganze immer komplizierter aus, als es tatsächlich ist.

Zuletzt noch der Link zum Herunterladen der Borte: Hier findet Ihr unter „Border Chart“ die vierseitige PDF für die kleine Borte.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.

3 Kommentare zu “Endlich: Farmhouse Christmas

  1. Sabine Willhardt

    Auf die Gefahr hin mal wieder die Unke im dunklen Wald zu sein – gerade bei Weihnachstmotiven finde ich auch Blumengarn sehr schön – speziell die Fremme Garne.

    1. Gaby Autor

      Ja, die relativ wenigen Farben lassen sich bestimmt auch in andere Garnarten umsetzen. Bei Fremme muss man häufig Kompromisse eingehen, weil es hier einfach nicht so ein breites Farbspektrum gibt. Viele Stickerinnen mögen aber gerade die typische Farbwahl bei Little House Needleworks – und die erzielt man nun mal am besten mit den Originalgarnen.