Sticken im Fadenkreuz

Nachtrag

Obwohl das Sticken bei mir in den letzten Monaten viel zu kurz gekommen ist, möchte ich Euch heute endlich neue Stickarbeiten für die Weihnachtszeit zeigen – die Feiertage sind schließlich gerade erst vorbei. Zwei davon sind noch von Sabine gestickt worden, waren aber nicht abschließend fertiggestellt. Gerahmt bzw. genäht standen beide nun seit Ende November im Schaufenster.

Filigrane Sterne und Muster
Stickvorlage „Im Advent“ von der Werkstatt für historische Stickmuster

Ein stimmungsvoller Entwurf von Frau Kandzi, der sehr schön das filigrane Sternen- und Spitzenmuster mit den Buchstaben verbindet. Gestickt wurde auf 14-fädigem Rohleinen mit den angegebenen Seidengarnen Soie d’Alger und Soie Perlée.

Dieses Kissen hat die Herzen vieler Kundinnen höher schlagen lassen – ich mußte es mehrmals nachbestellen:

besticktes Kissen mit Tannenwald
Stickpackung „Im Tannenwald“, ebenfalls von der Werkstatt für historische Stickmuster

Besonders raffiniert: Der karierte Stoff ist 12-fädig, das Leinen für den Mittelstreifen dagegen 14-fädig. Die Sterne werden mit Soie Perlée gestickt, das Band mit Soie d’Alger. Die Stickpackung enthält auch rotes Leinen für die Rückseite, und zwar genug, um einen einfachen Hotelverschluss zu nähen. Leider bin ich keine begnadete Nähkünstlerin, deshalb war ich sehr erleichtert, als eine liebe Kundin, die gelernte Schneiderin ist, sich der Sache fachkundig annahm.

Nun kommt ein kleines Bild, das tatsächlich ich selbst gestickt habe:

gestickter Weihnachtsbaum mit roten Kugeln
Vorlage „Bacche e balocchi 3“ von Renato Parolin, gestickt auf Floba extra fine mit den angebenen DMC-Garnen

Jede der drei Bacche e balocchi-Vorlagen beinhaltet zwei verschiedene Bäume. Vielleicht schaffe ich es im nächsten Herbst, noch ein oder zwei andere zu sticken – als eine kleine Serie in klassischem Rot-Grün.


Ein Kommentar zu “Nachtrag