Alpenblumen – Fortsetzung

Heute möchte ich etwas mehr über die gestickten Blumen unserer Kundin Sabine Willhardt erzählen.

Zu jedem Entwurf legt Sabine W. eine Farbkarte an, die sie sorgfältig beschriftet und mit Original-Garnproben versieht. Das sieht dann beispielsweise so aus:

Alpengelbstern
Der gestickte Alpengelbstern und die dazugehörigen Farbkarten

Die Karten sind auf diesem Foto zwar nicht komplett zu sehen, aber man kann erahnen, wieviele Farben in diesem relativ kleinen Bild stecken. Die Idee, solche Farbkarten anzulegen, gefällt mir außerordentlich gut. Und ich finde, sie sehen auf dem edlen dicken Papier schon für sich sehr eindrucksvoll aus.

Sabine W. geht es bei den Blumen vor allem um eine möglichst genaue Wiedergabe der Farben. Sie beschränkt sich daher nicht auf die Farbpalette eines Garns, sondern verwendet für kleinste Nuancen ganz unterschiedliche Garne. Einfarbige Garne wie DMC und handgefärbte Garne verschiedener Hersteller werden ganz nach Bedarf gemischt. Auf dem Foto erkennt man u.a. DMC, ThreadworX, Classic Colorworks und Stef Francis. Gut dokumentiert ist außerdem, wenn Garne kombiniert werden. Schaut Euch zum Beispiel das Symbol “C” an: hier werden ein Faden von DMC 907 und ein Faden von ThreadworX 1045 gemeinsam verstickt. Der Effekt dieser Kombination wird auf der Farbkarte rechts ebenfalls akribisch festgehalten.

Auch dieser Steinquendel ist das Ergebnis einer fein abgestimmten Farbwahl:

Steinquendel
Steinquendel in wunderschönen blau-lila Tönen
Steinquendel mit Farbkarte
Steinquendel mit Farbkarte

Natürlich erfolgt auch die Wahl des Stoffs unter dem Gesichtspunkt, welche Stofffarbe die Farben der Blumen am besten zur Geltung bringt. Hier die Alpenkamille auf rohleinen:

Alpenkamille
In voller Schönheit: Alpenkamille

Die Fotos lassen recht gut erkennen, dass alle Pflanzen in Petit Point gestickt sind. Dieses Stickbild zeigt die Blüten der Fingerzahnwurz:

Fingerzahnwurz
Die zarten Blüten der Fingerzahnwurz

Wer sich wie ich nicht sattsehen kann an diesen kleinen Kostbarkeiten, darf sich auf den nächsten Beitrag freuen. Dann zeige ich Euch noch mehr gestickte Alpenblumen aus der Kreativ-Werkstatt von Sabine Willhardt.