Fundstücke vom Büchermarkt

Heute vormittag sind wir zeitig aufgebrochen in Richtung Münsterland, zum Büchermarkt in Raesfeld.

Plakat vor der Brücke
Vor der Brücke, die auf den Schloßplatz führt

Seit einigen Jahren erfreut sich dieser Tag im August zunehmender Beliebtheit, und auch mein Göga frönt dort mit wachsender Begeisterung seiner Jagd nach bibliophilen Schnäppchen. Und siehe da: Obwohl ich alte Bücher eigentlich nicht mag, bin ich gleich zweimal fündig geworden. Da wäre einmal ein originalgetreuer Nachdruck von Thérèse de Dillmonts “Encyklopädie der weiblichen Handarbeiten”. Die Ausgabe ist von 1983, gut erhalten und mit einer netten Widmung der Erstbesitzerin versehen. Ich wollte diesen Klassiker schon immer haben, nach wie vor ist es ein gutes Nachschlagewerk für die verschiedensten Handarbeitstechniken.

Encyklopädie, ein Fundstück vom Büchermarkt in Raesfeld
Ein Fundstück vom Büchermarkt

Beim zweiten Buch handelt es sich ebenfalls um einen Nachdruck. Offenbar gab es in den achtziger Jahren mal eine Reihe “Omas Handarbeits-Bibliothek”. Mein Buch ist Band 6 aus dieser Reihe und ein Reprint des Originals von 1913. Zwar weiß ich nicht, ob ich mich jemals an Hedebo-Stickerei heranwagen werde, schließlich schrecke ich auch vor Richelieu, Schwälmer und ähnlichen Techniken zurück, aber reizvoll finde ich die abgebildeten Arbeiten auf jeden Fall und das Büchlein ist ja auch ganz schmal…

Hedebo, ein Zufallsfund auf dem Büchermarkt
Ein Zufallsfund auf dem Büchermarkt
Ein Ausschnitt aus einer Seite
Der Ausschnitt zeigt die Qualität der Abbildungen.

Übrigens kann man auf dem Büchermarkt nicht nur in Büchern aller Art stöbern, an einigen Ständen gibt es Schallplatten, an anderen Graphiken. Mein Lieblingsstand ist jedoch der des Buchbinders aus den Niederlanden. Mein Göga hatte wohl wegen seiner üppigen Käufe ein schlechtes Gewissen und schenkte mir das hübsch eingebundene Notizbuch, auf das ich direkt zu Beginn ein Auge geworfen hatte.

Nächstes Jahr kommen wir gerne wieder!

Blick auf das Schloß
Blick auf das Schloß mit einigen Bücherständen