Die Alpenblumen der Sabine W.

Bisher habt Ihr hier immer Stickbilder gesehen, die von Sabine oder mir angefertigt wurden. Heute werde ich Euch Stickereien einer sehr kreativen Kundin vorstellen, die das Resultat ausgiebiger Experimente mit Garnen, Stoffen und Farben sind.

Sabine Willhardt besitzt ein altes botanisches Lehrbuch über die alpenländische Pflanzenwelt, das früher ihrem Vater gehört hat. Die detailgetreuen Abbildungen darin nahm sie als Vorlage für eigene Stickentwürfe. Sie hatte uns bei ihren gelegentlichen Besuchen im Laden von diesem Projekt erzählt und auch die am PC erstellten Vorlagen für ihre Garnkäufe mitgebracht. Neugierig geworden bat ich sie, doch mal einige fertig gestickte Bilder mitzubringen, damit wir endlich sehen könnten, wozu sie eigentlich so immens viel Garn benötigt. Bei ihrem nächsten Besuch legte sie zu unserer Verblüffung einen ganzen Stapel an bestickter Stoffe auf die Ladentheke – und ich war hin und weg:

Blumenbilder SW Collage1
Drei von vielen Blumenbildern, die Sabine Willhardt entworfen und gestickt hat

Eine derartige Detailgenauigkeit, gepaart mit raffinierter Farbgebung, fein gestickt in Petit Point – etwas Vergleichbares hatte ich noch nicht gesehen. Zu meinem großen Glück hat Frau Willhardt mir eine Auswahl dieser Bilder zum Fotografieren ausgeliehen, so dass auch Ihr jetzt in den Genuss dieser Stickereien kommen könnt.

Neugierig geworden? In den nächsten Beiträgen werde ich Euch mehr Fotos zeigen und über die Arbeitsweise von Sabine W. berichten.