Die Crêpes sind fertig!

Es wird allmählich Zeit, Euch einige unserer Neuheiten im FADENKREUZ näher vorzustellen. In den vergangenen Wochen trafen so viel neue Stickvorlagen und Stickpackungen bei uns ein, dass wir selber kaum Muße hatten, alle intensiv unter die Lupe zu nehmen. Leider müssen wir so manchen Artikel fast blind kaufen, denn nur auf Messen haben wir überhaupt die Möglichkeit, eine Vorlage zu sehen, eine Stickpackung zu drehen und zu wenden, Modelle aus der Nähe zu betrachten und Garne in die Hand zu nehmen. Für den Rest des Jahres gilt es dann, auf Erfahrungen zu bauen oder den Ankündigungen der Designer und Hersteller zu vertrauen.

Sabine und ich waren uns einig, dass wir die reichlich ausgedünnten Bestände an Stickpackungen von Nimue wieder auffüllen wollten. Wer schon einmal Ferien in der Bretagne verbracht hat und die ganz besondere Atmosphäre dort gespürt und lieben gelernt hat, wird Vieles in den märchenhaften Motiven bei Nimue sofort wiedererkennen. Die Künstlerin Annaick Chauvel zieht uns hinein in die sagenumwobene Welt des frühen Mittelalters und der mythischen keltischen Traditionen.

Tierdarstellungen bei Nimue
Tiere mit ausgeprägtem Charakter und zarte Feen bezaubern die Betrachter.
Drei Persönlichkeiten
Dudelsackpfeifer, Schmetterlingskind und Fischer

Auch ohne Sehnsucht nach der Bretagne war Sabine schon seit langem diesen zauberhaften Bildern verfallen. Klammheimlich sicherte sie sich, kaum dass sie eingetroffen waren, eine Stickpackung, ehe ihr wieder unsere Kundinnen zuvor kommen konnten. Na, was glaubt ihr? Mit süffisantem Lächeln legte sie eines Morgens diese Arbeit auf den Ladentisch:

"Des Crêpes" von Nimue
“Des Crêpes” von Nimue

Hier die Hauptakteure aus der Nähe:

Die Crepesbäckerin
Gekonnt ist gekonnt – auch mit Pfeife im Mund
Der Crepesesser
Schmecken die Crêpes oder fehlt noch der Zucker?

Gefällt Euch die Küchenszene? Ich finde sie einfach unwiderstehlich! Andeutungsweise ließ Sabine durchblicken, dass sie sich demnächst wohl dem Kalligraphen widmen möchte…

Falls Ihr Euch fragt, warum wir von Nimue nur Stickpackungen und nicht die Vorlagen anbieten, kann Euch ein scharfer Blick auf Sabines Werk die Antwort liefern. Die vielen kleinen Accessoires geben den Stickereien nicht nur den letzten Pfiff, sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Bilder. Bei den “Crêpes” sind es die kleinen Kugeln und Perlen, z.B. an der Flasche, am Mauseschwanz oder auf den Schuhen der Bäckerin, und der Faden für Schürzenschleife. Andere Packungen enthalten oft zusätzliche Garne, Bändchen, Ketten o.ä. Es ist doch beruhigend zu wissen, dass die Designerin alle diese Dinge zusammengetragen und zu Stoff und Garn in die Packung gelegt hat. Die bange Suche nach dem Zubehör bleibt uns damit erspart, und unser Gesticktes wird genau aussehen wie das Modell auf dem Cover.

Zuletzt möchte ich Euch das neueste Bild von Nimue vorstellen – ein schwebendes Schloss:

Das Neueste von Nimue
“Le Chateau Suspendu” – Stickpackung von Nimue

Ach ja, ich höre schon bretonische Dudelsäcke und sehe die uralten Bäume im Wald von Brocéliande vor meinem geistigen Auge… Möglicherweise sollte ich meinen Göga fragen, ob wir vielleicht noch eine Flasche Cidre im Keller haben??