Ein Kissen und drei Bilder

Dass ich am Donnerstag einen “Rahmungstag” im Sauerland hatte, habe ich bereits gestern erwähnt. Ich fand, der Hase auf dem Ei hatte einen eigenen Beitrag verdient, deshalb zeige ich Euch heute, was wir in den letzten Wochen noch so alles fertig gestickt haben.

Aus dem Heft “Frühling” von Christiane Dahlbeck stammt auch die Vorlage für einen sehr schönen Kissenbezug mit Narzissen, dessen frühlingshafte Zartheit Sabine gleich in gehobene Sticklaune versetzte. Das Kissen gibt es fertig genäht als Zubehör, so dass auch Nähmuffel wie Sabine sich getrost an die Arbeit machen können. Und so schaut das Kissen aus:

Kissen mit gestickten Osterglocken
Aus dem Heft “Frühling” von Christiane Dahlbeck, gestickt mit den angegebenen Garnen

Aus der Patchwork-Serie von Jardin Privée hatten uns die blauen Häuser besonders gut gefallen. Ich war sehr froh, bei Im Bilde einen perfekt dazu passenden Rahmen zu finden:

Patchwork Houses
Stickvorlage “Patchwork Houses” von Jardin Privée,
gestickt auf 16-fädigem Leinen mit den angegebenen DMC-Garnen

Ein kleines Sofa-“Zwischendurch” von mir war diese kleine, eifrig lesende Vogeldame:

Miss Peepers von LHN
Stickvorlage “Miss Peepers” von Little House Needleworks,
Stoff: Zweigart Belfast natur

Gestickt habe ich mit den angegebenen Verlaufsgarnen von Weeks, Gentle Art und Classic Colorworks. Mit einer Ausnahme: die Farbe “Sage” für die Blattadern hob sich nicht gut vom restlichen Blattgrün ab, deshalb habe ich sie gegen CC Avocado ausgetauscht. Solche kleinen Änderungen sind mitunter notwendig, weil die Farbbäder bei den handgefärbten Garnen manchmal stark variieren. Wenn beim Entwerfen einer Vorlage eine bestimmte Kombination von Garnen stimmig ist, kann dies beim späteren Kauf der Garne eventuell anders aussehen. Daher sollte man die Garnangaben auf den Vorlagen immer als Empfehlung betrachten.

Die Brodeuses Parisiennes haben es uns angetan, daraus wollen wir keinen Hehl machen. Sabine schwärmte schon im vergangen Jahr, als sie von der Aiguille en Fête in Paris zurückkam, von der Paprika, die so hervorragend in ihre Essecke passen würde. Mit dem knallroten Lackrahmen hat sie sich zu einem echten Blickfang gemausert:

Paprika von LBP
Stickvorlage “Etude aux Poivrons” von Les Brodeuses Parisiennes,
gestickt auf dem beiliegenden Leinen mit den angegebenen DMC-Garnen

Hier noch ein Ausschnitt:

Ausschnitt aus dem Paprikabild
Die ganze Pracht der knallig glänzenden Paprikaschoten

Ich hoffe, Euch hat unsere Zusammenstellung nicht irritiert – Osterglocken, blaue Häuser, Vogel mit Brille und Paprika, das sieht recht willkürlich zusammengewürfelt aus. Aber ganz ehrlich: die Auswahl ist auch willkürlich, denn ab und zu sticken wir ganz einfach, was uns in den Fingern juckt und was uns spontan gefällt. Ganz ohne zu überlegen, wo und wie lange es im Laden ausgestellt werden kann. Und ganz ohne den Druck, Neues zeigen zu müssen oder für ein bestimmtes Ereignis (Weihnachten!) zu produzieren. Stickspaß pur!