Fahrt ins Sauerland – die Artischocke ist fertig

“Wir fahren ins Sauerland” – wenn wir diesen Satz im Laden fallen lassen, meinen wir eigentlich: “Wir fahren nach Kirchhundem-Oberhundem zu Michael Steinackers Im Bilde, um dort Stickbilder rahmen zu lassen.” Diese Fahrt unternehmen wir ungefähr alle drei Monate, wobei Sabine und ich uns abwechseln. Unsere Kunden kennen zumeist das Prozedere und richten bei Bedarf ihr Sticktempo an diesen Terminen aus.

Vergangenen Donnerstag stand wieder einmal “Fahrt ins Sauerland” ins unserem Terminkalender, doch leider herrschte auf den Autobahnen im Ruhrgebiet das große Chaos. Vor durch Bahnstreik und Baustellen verursachten Staus und nörgelndem Beifahrer-Gemahl hat Sabine schließlich kapituliert. Sie kehrte entnervt um – und nun war die Reihe an mir. Glücklicherweise konnte ich noch für diese Woche einen Termin vereinbaren.

Im Bilde
In diesem Haus befinden sich
die Werkstatt von Im Bilde
und das Stickereimuseum

Diesmal waren relativ wenig Stickereien zu rahmen, die Leisten hatten wir schon vorher ausgesucht, also hatten mein Göga (der sich extra den Tag freigehalten hat) und ich reichlich Zeit hatten, das herbstliche Sauerland zu genießen.

Tannenbäume
Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft
Vogelhäuschen
Wer mag hier wohl die Post bringen?

Wir lieben diese kleinen Ausflüge. Schon Tage vorher freuen wir uns auf das Mittagessen in unserem Lieblingsrestaurant. Wir stöbern jedesmal in meinem Lieblings-Kunsthandwerkladen, in dem es neben ungewöhnlichen Holzarbeiten auch wunderschönen Schmuck gibt. Und mein Göga besteht immer auf einem Abstecher zu jener kleinen Bäckerei, wo es angeblich die leckersten Bobbes überhaupt gibt.

Am frühen Nachmittag konnten wir die fertig gerahmten Bilder abholen. Und – trara – hier ist sie, meine Artischocke:

Véronique Enginger, Artischocke
“Etude à l’Artichaut”
von Les Brodeuses Parisiennes
Stoff: Cashel, ist Bestandteil der Vorlage
Garn: DMC wie angegeben

Adieu Kirchhundem, bis zum nächsten Mal!

Stickereimuseum Steinacker
Der Besuch des Stickereimuseums ist ein Muss für alle Stickfans