Nach der Aiguille en Fêtes

Sabine ist längst wieder aus Paris zurück, es wird also Zeit, Euch über neue Entwicklungen im FADENKREUZ zu informieren.

Ihre Eindrücke von der Aiguille en Fête hat Sabine kurz und knapp auf einen Nenner gebracht: “Es war wie immer interessant, informierend und anregend. Aber der große Knaller fehlte.” Soll heißen: Von bekannten Designern gibt es durchaus schöne neue Entwürfe, und auch abseits der großen Kreuzstich-Straße tut sich was. Aber ein anderer, innovativer Stil, eine neue, schwungvolle Idee – konnte Sabine leider nicht entdecken.

Was heißt das für uns? Wir haben uns in die Kleinarbeit gestürzt, sorgfältig geguckt, wer was neu zeigt, und fleißig geordert. Ihr werdet also in den nächsten Tagen und Wochen häppchenweise immer wieder neue Vorlagen finden. Den Anfang haben schon die Neuheiten von Jardin Privé gemacht. Vor allem diejenigen, die zur Zeit gerne Schafe sticken, kommen hier auf ihre Kosten: Natalie Cichon stellt den ersten und die noch folgenden Teile ihrer Histoire de Moutons zu einem größeren Bild zusammen, was recht hübsch zu werden verspricht.

Heute morgen war bereits das ersehnte Päckchen von Rovaris in der Post. Einige vorübergehend “stillgelegte” Vorlagen habe ich sofort wieder aktiviert, so daß die schmerzlich vermissten Herzen R-85 und R-93 jetzt wieder lieferbar sind. Brandneu und mein großer Favorit ist R-44, die übrigen Neuen gibt’s zwar bei Rovaris schon länger, aber bei uns erst seit heute.

Die Brodeuses Parisiennes setzen die botanischen Studien mit Paprika fort. Als Sabine mir von dem Paprika-Bild erzählte, wie toll die Farben wären, wie gelungen die Aufteilung, und wie wunderschön das Motiv, da habe ich wohl doch etwas skeptisch geguckt. Aber was soll’s, ich selbst kenne diese Blicke ja auch nur zu gut aus der Zeit, als ich die Artischocke stickte. Wer sich selbst überzeugen möchte, muss noch ein wenig Geduld aufbringen, denn heute teilten mir die Brodeuses mit, dass die Lieferung verschickt worden sei.

Als Trostpflästerchen für mein Daheimbleiben hat Sabine ein Geschenk mitgebracht:

Für mich aus Paris: eine Stickpackung von Atalie und einen Garnsortierer
Ein Geschenk aus Paris: eine Stickpackung von Atalie und ein Garnhalter
Stickpackung und Garnhalter ausgepackt
Ausgepackt besser zu erkennen: Stoff und Garn der Stickpackung von Atalie und der Garnhalter aus hellem Holz

Beide Dinge sind mit Bedacht ausgewählt worden. Die schönen Garnhalter aus dem Atelier des Elfes gefallen uns beiden schon seit vielen Jahren. Ehe Ihr fragt: Unsere Versuche, diese Produkte auch für das FADENKREUZ zu bestellen, sind bereits mehrmals gescheitert. Mal lag es an endlos langen Lieferzeiten, mal war die Homepage des Ateliers im Umbau, dann wieder kam auf unsere Anfrage keine Antwort… bis wir keine Lust mehr hatten. Aber nach wie vor gefallen uns die hölzernen Stick-Accessoires sehr gut.

Jaaa, Atalie! Ich liebe die handgefärbten Garne und die bezaubernden Kleinigkeiten! Lange Zeit war ich fest davon überzeugt, dass Atalie die Biscornus erfunden hätte – vielleicht stimmt das sogar, wer weiß? Überhaupt, sollte dieses Geschenk vielleicht ein versteckter Hinweis sein? Und ich Depp freue mich einfach nur?!

Okay, okay – ich sehe Gesprächsbedarf…