Neues Garn: Aurifil

Fast könnte es scheinen, als feierten wir im FADENKREUZ italienische Wochen. Aber Ihr könnt mir glauben: Es ist purer Zufall, dass dreimal in Folge über Neuheiten, die aus Italien kommen, zu berichten ist. Heute möchte ich Euch ein Garn vorstellen, das wir jetzt neu ins Sortiment genommen haben. Es stammt von der italienischen Firma Aurifil, die eine ganze Reihe verschiedener Garne herstellt.

Mir waren Garne von Aurifil bisher vor allem aus dem Bereich des Quiltens und Nähens bekannt, als Stickgarn hatte ich sie eigentlich nie wahrgenommen. Aber ab und zu (viel zu selten!) bekommen wir Stoff- oder Garnproben, und auch von Aurifil hatte ich bereits seit längerem einige Garne in meiner Sammelbox. Als ich im vergangenen Jahr an die Planung für meinen Setzkasten ging – ich habe ihn schon einmal in einem früheren Beitrag erwähnt – experimentierte ich mit verschiedenen Stoff-Garn-Kombinationen. Ich suchte ein Garn, mit dem sich auf einem 13-fädigen Stoff über einen Gewebefaden gut sticken läßt. Die Betonung liegt auf “gut”, denn schließlich wird dieser Setzkasten mich mindestens zwei Jahre beschäftigen. “Gut” heißt, das Garn sollte nicht fusseln, nicht splissen, sanft durch den Stoff gleiten und vor allem ein sauberes Stickbild liefern. Nach langen und zähen Versuchen kam ich zu dem Resultat, dass  Aurifil Vivace, von dem ich lediglich einen Strang in dunkelrot besaß, mein Favorit wäre.

Herz mit Aurifil-Garn
Zur Probe gestickt mit Farbe 2460 auf Lugana Murano: ein Herz aus “Cuori in Fiore” von Renato Parolin

Geht es Euch auch manchmal so? Plötzlich tauchen völlig unerwartete Probleme auf. Mein Problem bestand darin, dass es ein Garn mit Namen “Vivace” offenbar gar nicht gab – oder nicht mehr gab. Jedenfalls bedurfte es erneuter nerviger Recherchen, bis ich endlich kapiert hatte, dass Aurifil seine Garne anscheinend gerne umbenennt. Mein Strang Vivace hatte sich zwischenzeitlich gewandelt zu einer Spule Cotton 28.

Nun ist es keineswegs so, dass Garne (oder Stoffe oder Vorlagen), die Sabine und ich für diesen oder jenen Zweck gerne verwenden möchten, gleich als neuer Artikel im Laden erscheinen. Normalerweise halten wir da eine strikte Trennung ein. Im Falle des Aurifil-Garns waren wir uns jedoch einig, dass wohl nicht nur ich allein ein Garn benötige, mit dem sich sehr feiner Kreuzstich über einen Gewebefaden ohne Qualen realisieren läßt. Sehr feine Stiche erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, das wissen wir auch von Anfragen im Laden. Gerade wenn es um sehr feine Arbeiten geht, ist optimal aufeinander abgestimmtes Material ausschlaggebend für ein perfektes Ergebnis.

Auch Sabine hat das Garn getestet und konnte meine Einschätzung bestätigen:

Drei Herzen in gold auf dunklem Stoff
“R 50” – Stickvorlage von Rovaris
Stoff: Zweigart Belfast schiefer
gestickt mit Aurifil Cotton 28, Farbe 2132
Drei Herzen mit Garn
Das Garnröllchen ermöglicht einen Eindruck von der Größe der drei Herzen

Was ist denn nun das Besondere an Cotton 28? Es ist ein einfädiges mercerisiertes Garn aus bester ägyptischer Baumwolle. Es ist ideal zum Nähen und Quilten geeignet, und zwar sowohl für das Arbeiten von Hand als auch für die Maschine. Zudem – und hier wird es für uns interessant – erweist es sich als erstklassiges Stickgarn für besondere Herausforderungen. Ein Faden hat ungefähr die gleiche Stärke wie ein Fädchen des sechsfädigen DMC-Moulinés. Allerdings ist der Faden stärker gedreht als beim üblichen Stickgarn.  Es gibt verschiedene Aufmachungen, wir führen nur die Spulen mit einer Lauflänge von 100 m. Weil wir Cotton 28 als ein Garn für spezielle Projekte ansehen, haben wir uns vorerst auf eine Auswahl von 32 Farben beschränkt.

Der Aurifil-Garnständer
Unser Ständer mit Aurifil Cotton 28 in 32 ausgewählten Farben.

Neugierig geworden? Seit heute findet Ihr Cotton 28 hier im Shop.