Weihnachtliche Impressionen

Immer wieder freue ich mich, wenn Kundinnen ihre fertigen Werke mitbringen. Und wenn die Umstände es erlauben, in aller Ruhe Fotos davon zu machen, dann könnt auch Ihr daran teilhaben.

Einen Sack aufzumachen hatte ich Euch versprochen, und so sah der Beutel aus, den Frau S. vor einiger Zeit auf die Theke stellte:

Bestickte Herzen
Wer sackt so viele Herzen ein?

24 Einzelteile packte ich aus, mehr oder weniger aufwendig bestickt und alle mit Zahlen von 1 bis 24 versehen. Ein Adventskalender!

adventkalender-ms_11
Wie gerne würde ich diese 24 Hänger vor meinem Fenster baumeln sehen!

Vielleicht haben einige von Euch den Entwurf erkannt? Es handelt sich um den “Adventskalender” der Werkstatt für Historische Stickmuster. Frau S. hat hierfür Garnreste verschiedenster Art in rot und grün verstickt und passende Stoffreste für die Rückseiten ausgewählt. Dass die Hänger nicht alle gleichförmig exakt zugeschnitten sind, verleiht dem Kalender noch eine Extraportion Charme.

Hier ein kleiner Blick auf die Rückseiten:

Die Rückseiten sind mit Westfalenstoffen genäht.t
Überwiegend sind es Reste von Westfalenstoffen, die so schön zu den Farben der Garne passen.

Der geheimnisvolle Beutel war aber längst nicht alles, was Frau S. im Gepäck hatte. Als nächstes wickelte sie eine wunderschöne Mitteldecke aus:

graue Mitteldecke von Frau S.
Weiße Flocken und silberne Sterne auf grauem Leinen – sehr edel

Nach Angabe von Frau S. stammt das Muster von Rouge du Rhin, genauer weiß ich es leider nicht.

Glaubt nicht, das war schon alles… Fortsetzung folgt!